Aus Leidenschaft für italienische Lebensart

Italien – Friaul

Anbaugebiet Friaul
Im äußersten Nordosten Italiens, im sogenannten Dreiländereck an der Grenze zu Österreich und Slowenien, liegt die Weißweinschatzkammer Italiens. Was den Roweinliebhabern die Toskana oder das Piemont, ist dem Liebhaber edler Weißweine das Friaul. Kaum irgendwo sonst ist die Dichte an Spitzenwinzern derart hoch wie in dieser Region, deren Anteil gerade-mal 1,7 Prozent der italienischen Weinproduktion beträgt. Die Nähe zum Meer und der Schutz durch die Alpen begünstigen ein hervorragendes Mikroklima für den Weinbau. Neben internationalen Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Grigio und Sauvignon Blanc, begeistern einheimische Trauben wie der Friulano, Malvasia Istriana oder Ribolla Gialla. Spitzenbetriebe wie Vie de Romans können sich mit ihren weißen Topgewächsen auch in Punkto Langlebigkeit mit den großen burgundischen Vorbildern messen. Auch wenn das Friaul den weißen Rebsorten mehr Rebfläche zukommen lässt, gibt es natürlich auch vorzügliche Rotweine aus internationalen Sorten wie Merlot und Cabernet Sauvignon, aber auch äußerst interessante einheimische Sorten wie Refosco, Pignolo oder Schioppettino, die vorzüglich mit der bodenständigen friulanischen Küche, rund um Polenta, harmonieren.
Seite 1 von 2
43 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25