Aus Leidenschaft für italienische Lebensart

Pasta und Risotto – Faella

Pastificia Faella zu besichtigen, ist wie ein Sprung in die Vergangenheit. Die Teigwarenfabrik befindet sich im Zentrum von Gragnano, in einem Gebäude des letzten Jahrhunderts mit einem kleinen Eingang. Man arbeitet hier ruhig, einige Arbeiter packen Pasta mit den Händen, nachdem sie auf einer kleinen Waage gewogen worden sind. Die Packungen werden in zwei kleinen Räumen mit gewölbten Decken gelagert. Zur Pastaherstellung werden nur ausgewählte Mehlsorten angewandt, die der 92 jährige Padrone Mario Faella selbst auswählt und die Produktion überwacht. Bei einer schonenden Trocknung von 52 °C, die bis zu 48 Stunden dauert, erfährt die Pasta ihren Feinschliff. Danach wird die Pasta durch Bronzescheiben gezogen, so dass die Oberfläche rauh und porös wird. Nur in einem solchen Kleinbetrieb ist es möglich, sich so auf die Güte und Qualität zu konzentrieren.
Seite 1 von 1
8 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 8